Potsdam, 29.05.2007 (Potsdamer Schüler setzen Zeichen gegen Armut)

Potsdam, 29.05.2007

Einladung zum Fototermin am 1. Juni, 12:00 Uhr

Potsdamer Schüler setzen Zeichen gegen Armut in der Welt

Am kommenden Freitag, 1. Juni 2007, treffen sich über 80 Schüler im Volkspark Potsdam um Sensibilität für die Probleme der ärmsten Länder der Welt zu wecken. Unter dem Motto „G8 - Gebt Acht! Ihr habt schon viel versprochen" will die UNICEF Arbeits-gruppe Potsdam gemeinsam mit ihren Partnern, der Energie und Wasser Potsdam GmbH und der Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH an diesem Vormittag mit einer außergewöhnlichen Aktion ein Zeichen setzen, um die Regierungschefs der großen Industrieländer an ihre Versprechen im Kampf gegen die weltweite Armut zu erinnern.

Im Mittelpunkt steht dabei passend zum Themenjahr der Landeshauptstadt Potsdam der globale Umgang mit der Ressource Wasser. An insgesamt sechs Stationen können sich die Schüler kreativ mit den unterschiedlichsten Facetten zum diesem Thema ausein-andersetzen. Es gibt Informationen und Diskussionen zum Wassermangel in armen Län-dern, in einem Wasser-Sinnesparcours gilt es, das Element Wasser mit den einzelnen Sinnesorganen zu entdecken und im Wasserbecken des Volksparks kann man erfahren, wie Wasser auch ohne chemische Zusätze sauber bleibt. An weiteren Stationen führen die Schüler u.a. physikalische Experimente mit Wasser durch und entwickeln Tipps zum Wassersparen, die anschließend als Plakat ausgestellt werden.

Den Abschluss bildet ein gemeinsamer Aufruf der Schüler an die Teilnehmer der Konferenz der G8-Staaten. Die Kinder werden sich in ein Boot auf dem Spielplatz setzen und eine Flagge mit dem Slogan „Wir sitzen alle im selben Boot - lasst uns nicht auf dem Trockenen sitzen" zeigen. Zu diesem Fototermin laden wir Sie ein

am Freitag, 1. Juni 2007 um 12:00 Uhr,

Wasserspielplatz im Volkspark Potsdam,

Erich-Mendelsohn-Allee 70, 14469 Potsdam.