Potsdam, 29.11.2006
Presseinformation

Bilanz 2006: Trotz widriger Wetterverhältnisse und Fußball-WM
steigende Besucherzahlen im Volkspark Potsdam
20% mehr Veranstaltungsbesucher als 2005

Die Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH kann auf ein erfolgreiches
Bewirtschaftungsjahr 2006 im Volkspark Potsdam und im Neuen Lustgarten zurückblicken.
„Trotz teilweise sehr widriger Wetterbedingungen und der Fußball-Weltmeisterschaft haben
wir es geschafft, mit über 300.000 Besuchern die Zahl des vergangenen Jahres sogar leicht
zu verbessern“, sagte der Geschäftsführer der Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH,
Horst Müller-Zinsius. „Damit ist es ist uns zum vierten Mal in Serie gelungen, unseren
Besucherzuspruch zu steigern. Grund dafür sind unser erfolgreiches
Veranstaltungsprogramm, dessen Stammpublikum von Jahr zu Jahr deutlich wächst, sowie
die vielfältigen Spiel-, Sport- und Freizeitangebote im Park, die wir durch zusätzliche neue
Attraktionen in diesem Jahr nochmals erweitert haben“, hob Müller-Zinsius hervor.

Insgesamt wurde das Veranstaltungsprogramm im Volkspark Potsdam mit seiner großen
Bandbreite sehr gut angenommen. Mit 82.000 Besuchern konnte eine 20%ige Steigerung
gegenüber dem Vorjahr erzielt werden, obwohl die Witterungsbedingungen insbesondere bei
der Feuerwerkersinfonie und dem Gartenfest sehr ungünstig waren.

Mit den Großveranstaltungen und der Vielzahl von kleineren Veranstaltungen und Events
wurde eine Angebotspalette geschaffen, die nicht nur lokale, sondern regionale und
überregionale Anziehungskraft entwickelte. Der Bekanntheitsgrad des Volksparks hat sich
gerade auch im Berliner Raum gegenüber den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. Im
Rahmen der Feuerwerkersinfonie konnten in diesem Jahr 18.000 Besucher gezählt werden,
das Ritterfest und das Internationale Drachenfest schlugen mit 14.000 bzw. 12.000
Besuchern zu Buche.

Ein Schwerpunkt der Veranstaltungsplanung lag auch in diesem Jahr in der Kooperation
mit einer Vielzahl von lokalen Partnern wie z.B. den Potsdamer Kinder – und
Jugendchören beim 3. Chorfest im Volkpark, der Einbindung vieler
Gesundheitseinrichtungen beim 1. Potsdamer Gesundheitsgarten, der Zusammenarbeit mit
verschiedenen Schulen im Rahmen von Großveranstaltungen, den laufenden Angeboten
von Sportvereinen und Sportinitiativen sowie der Volkshochschule Potsdam, dem Urania
Planetarium und dem UNICEF-Kinderhilfswerk in Potsdam.

Darüber hinaus ist das Sommerfestival der Kulturcamper hervorzuheben, das zum dritten
Mal im Volkspark über einen Zeitraum von drei Wochen stattfand und der Stärkung des
kulturellen Netzwerks lokaler Kulturträger diente.

Das Umweltbildungsangebot „Grünes Klassenzimmer“ konnte auch in 2006 seine
Erfolgsgeschichte fortschreiben. 4.900 Schüler und Schülerinnen haben in diesem Jahr das
Angebot wahrgenommen, das sich inzwischen zum festen Unterrichtsbestandteil in den
Potsdamer Schulen entwickelt hat. Die Steigerung der Besucherzahlen war nur durch das
partielle Angebot einer 3. Unterrichtseinheit in den Mittagstunden möglich. Mit insgesamt 22
unterschiedlichen Themen, die in diesem Jahr auch erstmals Angebote zum Thema Tier
umfassten, wurde das Unterrichtsspektrum inhaltlich nochmals erweitert und differenziert.

Nicht nur das Grüne Klassenzimmer, auch das vielfältige Spiel- und Sportangebot macht den
Volkspark immer öfter zu einem beliebten Ausflugsziel für eintägige Schulfahrten. So
nahmen 40 % Schulklassen mehr als im vergangenen Jahr den günstigen Gruppentarif in
Anspruch.

Zu Jahresbeginn wurde die Bewirtschaftung des Cafés am Wasserspielplatz neu
ausgeschrieben. Die neuen Betreiber werden in diesem und im kommenden Jahr eine
ganzjährige, tägliche Bewirtschaftung gewährleisten. Aus diesem Anlass bietet der Volkspark
in Kooperation mit dem Café erstmals auch im Herbst und Winter ein kleines und
jahreszeitlich angepasstes Veranstaltungsprogramm an. Die ersten Veranstaltungen im
Oktober und November waren überraschend gut besucht und zeigen, dass es eine große
Nachfrage bei familienorientierten Außenveranstaltungen in den Spätherbst- und
Wintermonaten gibt. Der Volkspark stellt damit auch außerhalb der klassischen Open-Air-
Saison ein lohnenswertes Ausflugsziel dar.

Während des laufenden Betriebsjahres konnte das Spiel- , Sport- und Freizeitangebot
trotz eingeschränkter finanzieller Rahmenbedingungen nochmals weiter verbessert werden.
Pünktlich zur Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft wurde im großen Wiesenpark ein
weiterer Bolzplatz eröffnet, da der Rasenplatz im Veranstaltungswall stark ausgelastet ist
und erste Übernutzungserscheinungen aufweist. Aufgrund der großen Besuchernachfrage
wurde im Remisenpark ein zweiter Grillplatz angelegt. Die Attraktivität des
Wasserspielplatzes wurde durch Einrichtung einer Freilanddusche weiter verbessert.

Das im vergangenen Jahr erweiterte Serviceangebot mit dem Betrieb des Info-Pavillons am
Haupteingang und des WC-Gebäudes im Veranstaltungswall wurde von den Besuchern sehr
positiv aufgenommen.

Darüber hinaus wird das Sportangebot im Volkspark um eine weitere Attraktion bereichert:
im Herbst wurde auf Initiative eines Potsdamer Disc-Golf-Vereins mit der Errichtung eines
wettkampftauglichen Disc-Golf-Parcours mit insgesamt 14 Bahnen im Remisenpark
begonnen. Die Maßnahme wird voraussichtlich bis Anfang Dezember abgeschlossen sein.
Mit dieser neuen, mit Fördermitteln realisierten Anlage wird ein regional einzigartiges
Angebot für diese Trendsportart geschaffen.


Die Veranstaltungsbilanz des Jahres 2006 im Neuen Lustgarten fällt ebenfalls positiv aus.
30 Veranstaltungen mit ca. 100 Veranstaltungstagen fanden in diesem Jahr statt. Damit
konnte das bisherige Niveau das Nutzungsspektrums und der Veranstaltungstage gesteigert
und stabilisiert werden. Schwerpunkt waren hier wie in den vergangenen Jahren Messen
sowie Märkte und Verkaufsveranstaltungen. Daneben fanden einzelne Kultur- und
Sportveranstaltungen sowie Feste statt. Die im Rahmen der Bewirtschaftung des Neuen
Lustgartens erzielten Einnahmen übertreffen in 2006 das Niveau des Vorjahres um rd. 20%.

Im Gegensatz zur sich jährlich verbessernden Veranstaltungsbilanz verschlechtern sich von
Jahr zu Jahr die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, so weit dies den städtischen
Zuschuss betrifft.. Erhielt die BUGA Potsdam 2001 GmbH für die Bewirtschaftung von
Volkspark und Neuem Lustgarten im Jahr 2002 noch einen Zuschuss in Höhe von ca. 2,8
Mio. €, so beträgt der Zuschuss für den Entwicklungsträger nach vier jährlichen Kürzungen
hintereinander im Betriebsjahr 2006 nur noch 1,58 Mio. €.

Die Einnahmen aus der Bewirtschaftung von Volkspark und Neuem Lustgarten werden
sich auf ca. 480.000,- € belaufen und konnten damit gegenüber dem Vorjahr leicht gesteigert
werden. Der Kostendeckungsgrad liegt damit im fünften Bewirtschaftungsjahr bei ca. 23%
seiner Aufwendungen. Entgegen der im Gutachten zur Nachnutzung des Geländes 2001
prognostizierten Kostendeckung von 15 %, die nach Einschätzung der Experten erst nach
einigen Betriebsjahren hätte erreicht werden können, ist der Kostendeckungsgrad somit
vergleichbar mit Parkanlagen, die bereits mehr als 15 Jahre bewirtschaftet werden.

Zur weiteren Etablierung des Volksparks und Neuen Lustgartens ist es das Ziel, in 2007 die
Bewirtschaftung auf dem bisherigen Niveau entsprechend der konzeptionellen Grundsätze
und förderrechtlichen Auflagen weiter zu entwickeln. Bisher konnten dazu seitens der
Landeshauptstadt Potsdam allerdings noch nicht die finanziellen Voraussetzungen
geschaffen werden, da eine abschließende Einigung über die Höhe des Zuschusses für
das Bewirtschaftungsjahr 2007 zwischen der Stadtverwaltung und der Entwicklungsträger
Bornstedter Feld GmbH als Geschäftsbesorgerin noch nicht erzielt wurde.

Gerade für die Pflege und Instandhaltung der beiden Areale ist dabei voraussichtlich mit
einem erhöhten personellen und finanziellen Aufwand auszugehen. Durch das inzwischen
vollständige Auslaufen der Gewährleistungsfristen und den normalen Verschleiß sind
steigende Aufwendungen zur Wahrung des Pflege- und Instandhaltungsniveaus zu erwarten.


Das Veranstaltungsprogramm 2007 beginnt mit der traditionellen Eröffnung am 1. Mai 2007.
Die beliebten Großveranstaltungen werden an folgenden Terminen stattfinden:

26.05.-28.05.2007
Das Ritterfest - ein mittelalterliches Spektakel im Volkspark
jeweils ab 10:00 Uhr

13.07.-14.07.2007
6. Potsdamer Feuerwerkersinfonie
jeweils ab 20:00 Uhr

22.09.-23.09.2007
6. Internationales Drachenfest
Samstag ab 13:00 Uhr, Sonntag ab 10:00 Uhr

06.10./07.10.2007
Apfelmarkt und Mittelalterfest
jeweils ab 10:00 Uhr

14.10.2007
Chor- und Herbstfest
Ab 13:30 Uhr


Der Neue Lustgarten wird auch im Jahr 2007 seiner Rolle als zentraler Veranstaltungsplatz
gerecht: Neben dem jährlichen Stadtwerkefest und den Schaustellerfesten werden drei
Messen auf dem befestigten Stadtplatz stattfinden. Darüber hinaus werden im üblichen
Rahmen Trödelmärkte, Verkaufsveranstaltungen, Sportveranstaltungen und das traditionelle
Lichterfest stattfinden. Insgesamt sind nach derzeitigem Stand rd. 30 Veranstaltungen, zum
großen Teil mehrtägig, geplant.

Für Rückfragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an die:
Projektkommunikation Hagenau GmbH
Tel.: 0331/201 96-0

Für Rückfragen und weitere Informationen zum Programm im Volkspark:
BgA Potsdams Neue Gärten, vertreten von der
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH
Voltaireweg 4a
14469 Potsdam
Tel.: 03 31 / 2 71 98-0 / Fax: 03 31 / 2 71 98-19
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.volkspark-potsdam.de