Potsdam, 08.11.2006
Presseinformation

St. Martin kommt am Sonnabend in den Volkspark
Laternenumzug und Lagerfeuer am Wasserspielplatz

Am kommenden Sonnabend, dem 11. November 2006, gibt es eine Premiere im Volkspark:
Erstmals findet auf dem ehemaligen BUGA-Gelände ein St.-Martins-Fest statt. Damit wird im
Volkspark eine vorweihnachtliche Tradition begründet. Los geht es am Wasserspielplatz um
15.00 Uhr. Dort können die Kinder St. Martins-Laternen für den anschließend stattfindenden
Umzug basteln.

Das Lagerfeuer knistert ebenfalls ab 15.00 Uhr. Zusammen gekuschelt und in Decken
gehüllt können hier Stockbrot und Würstchen gebraten aber auch heiße Getränke wie
Kinderpunsch und Glühwein genossen werden. Für das kulinarische Wohlergehen sorgt das
Café im Park.

Um 16.45 Uhr tritt die Theatergruppe "Die Rampenlichter", das sind Schüler der 4. und 5.
Klasse der Grundschule Geltow, unter der Leitung von Petra van Gisteren auf. Die Schüler
spielen die Geschichte des heiligen Martin, der als Gardeoffizier seinen warmen
Wintermantel mit einem Bettler teilte und ihm so das Leben rettete. Später wurde Martin
Missionar und schließlich auf Drängen des Volkes zum Bischof geweiht.
Nach dem Vorbild des heiligen Martin teilen Kinder und Familien Hörnchen miteinander
bevor alle gegen 17:15 Uhr mit den selbst gebastelten Laternen durch den abendlichen
Volkspark Potsdam ziehen. Der Umzug zum Gedenken an den heiligen Martin wird vom
höchstselbigen zu Pferde angeführt und von Musik begleitet. Gegen 17.45 Uhr geht es zum
Wasserspielplatz zurück, wo die Veranstaltung ausklingt.

Eintritt: Parkeintritt, Ort: Wasserspielplatz

Für Rückfragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an die:
Projektkommunikation Hagenau GmbH
Tel.: 0331/201 96-0

Für Rückfragen und weitere Informationen zum Programm im Volkspark:
BgA Potsdams Neue Gärten, vertreten von der
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH
Voltaireweg 4a
14469 Potsdam
Tel.: 03 31 / 2 71 98-0 / Fax: 03 31 / 2 71 98-19
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.volkspark-potsdam.de