Potsdam, 09.10.2006
Presseinformation und Veranstaltungshinweis

3. Potsdamer Chor- und Herbstfest im Volkspark Potsdam
Kinder- und Jugendchöre singen im Volkspark

Am 15. Oktober 2006 lädt der Volkspark Potsdam zu einem weiteren Veranstaltungshighlight
ein: Ab 13.30 Uhr findet im Volkspark Potsdam das dritte Potsdamer Chor- und Herbstfest
statt. Sechs Kinder- und Jugendchöre aus Potsdam und Berlin mit ca. 200 Sängerinnen und
Sängern werden sich an diesem Tag mit Klassikern der Chormusik, Gospel und Jazzsongs
dem Publikum präsentieren.

Auf einer Pressekonferenz am heutigen Tage stellten die Generalsekretärin des
Landesmusikrats Brandenburg, Konstanze Sander, und Martina Armbruster von der
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH das Programm des diesjährigen Chorfestes vor.

„Wir konzentrieren uns in diesem Jahr darauf, die lebendige Kinder- und Jugendchorarbeit in
Potsdam zu zeigen“, sagte Frau Sander vom Landesmusikrat. „Deshalb freuen wir uns in
diesem Jahr erstmalig den Landesjugendchor Brandenburg und den Clara-Schumann
Kinder- und Jugendchor aus Berlin bei uns haben zu können.“

„Der Volkspark wird an diesem Tag zu einem bunten und lebendigen Festivalgelände“,
ergänzte Frau Armbruster vom Entwicklungsträger. „Diesmal haben wir einen neuen
Rahmen für das Chorfest gewählt: Rund um den Wasserplatz der Biosphäre wird ein
Herbstfest gefeiert, mit Musik und Geschichten am Lagerfeuer, einer langen Bastelstraße,
Äpfel, Birnen und Kürbissen und einer herbstlichen Kaffeetafel vom Café im Park.“
.
Chorfest:
Reihenfolge der Chorauftritte:
13.30-14.00 Uhr: Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam
14.00-14.30 Uhr: Spatzenchor der Singakademie Potsdam
14.30-15.00 Uhr: offenes Singen
15.00-15.30 Uhr: Clara-Schumann-Kinder- und Jugendchor
15.30-16.00 Uhr: Singschule Babelsberg
16.00-16.30 Uhr: offenes Singen
16.30-17.00 Uhr: Chor II des Einstein-Gymnasiums
17.00-17.30 Uhr: Landesjugendchor Brandenburg

In Kooperation mit dem Landesmusikrat Brandenburg.
Als Anlage zur Pressemitteilung finden Sie Erläuterungen zu den einzelnen Chören.

Herbstfest
Das Programm:

Märchen und Lieder am Lagerfeuer:
14.30, 16.00 und 16.45 Uhr: Iljana Planke erzählt Märchen aus aller Welt
15.00 und 17.00 Uhr: Achim Maas singt Lieder zum Mitsingen
Am knisternden Lagerfeuer lohnt es sich zusammen zu rücken und die Ohren zu spitzen,
denn hier wird ein volles Programm angeboten:
Die Potsdamer Märchenfee Iljana Planke erzählt spannende Geschichten und alte Märchen
aus aller Welt und der Potsdamer Barde Achim Maas lädt seine Zuhörer zum Mitsingen und
Zuhören ein.

Die lange Basteltafel:
Ab 13.30 Uhr können Kinder nicht nur aus gelben Kürbissen lustige Gesichter schnitzen,
sondern auch mit Naturmaterialien Schmuckstücke und Blumengestecke anfertigen.
Die Potsdamer Kunstschule wird darüber hinaus alle interessierten Kinder in das Verfahren
der Monotopie einführen. Mit Hilfe einer Glasplatte, Naturmaterialien wie z.B. Blättern,
Malfarbe und viel Fantasie können die Kinder unter fachlicher Anleitung eigene Zeichnungen
und Collagen auf Papier drucken und so reizvolle Unikate herstellen.
.
Eine Weltreise mit der Kartoffel „Knölli“
15.00 und 16.30 Uhr Lesung von Inga Hawk
Auf Strohballen sitzend wird die Autorin Inga Hawk aus Ihrem Kinderbuch „Knölli, der
Weltreisende“ vorlesen. Knölli eine ganz gewöhnliche Kartoffel berichtet darin von seinen
Abenteuern, die er auf seiner langen Weltreise erlebte. Brasilien und Australien hat Knölli
bereist, die Wasserprinzessin und den Meeresgrund kennen gelernt und sogar eine Zeitreise
zu den Inka überlebt.
Zwischen den Lesungen wird die Autorin mit den Kindern kleine Figuren aus Kartoffeln
basteln.

Ponyreiten
Weiterhin erwartet die kleinen Besucher ein Angebot zum Ponyreiten und ein Berg aus
Strohballen zum Spielen und Toben.

Äpfel und Birnen
Das Obstgut Marquardt wird mit einer Ausstellung einen Überblick über verschiedene
Apfel- und Birnensorten aus Brandenburger Anbaugebieten geben und alte und neue Apfelund
Birnensorten fachkundig vorstellen.

Kürbisse
Der Hofladen des Krampnitzer Landwirts Ernst Ruden bringt neben einem Verkaufsstand
für Obst und Gemüse aus eigenem Anbau auch 350 Kürbisse verschiedener Sorten und
Größen zur Dekoration und natürlich zum Verkauf mit.

Gastronomie
Mit Kürbissuppe und einem leckeren Kaffee- und Kuchenangebot werden die Besucher auf
dem Wasserplatz vom „Café im Park“ zu einem herbstlichen Imbiss verführt und die Kinder
können am Lagerfeuer kleine Würstchen am Stock selber grillen.

Eintritt: Parkeintritt
Ort: Volkspark Potsdam, rund um den Wasserplatz vor der Biosphäre

Die Veranstaltung wird präsentiert von den Potsdamer Neuesten Nachrichten.


Vorstellung der Chöre:

Der Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam wurde 1970 gegründet und
vereinigt Sängerinnen und Sänger zwischen 10 und 18 Jahren. Der Chor entwickelte sich
bald nach seiner Gründung zu einem Klangkörper, der sich im Kulturleben Potsdams einen
geachteten Platz sicherte. Die Vielfalt des Repertoires erstreckt sich vom Madrigal über 3-
bis 4-stimmige Literatur alter Meister, in- und ausländische Volkslieder, Spirituals bis hin zu
Kompositionen der Gegenwart. Geleitet wird der Chor von Konstanze Lübeck.

Der Spatzenchor der Singakademie Potsdam wurde als Vorstufe für den Kinder- und
Jugendchor 1975 gegründet. Hier singen Schüler der 1. bis 4. Klasse. Im Repertoire steht
der homogene einstimmige, zum Teil auch zweistimmige Gesang im Vordergrund. Eine
besondere Klangfarbe erreicht der Chor durch die Einbeziehung Orffscher Instrumente.
Geleitet wird der Spatzenchor von Konstanze Lübeck.

Der Clara-Schumann-Kinder-und Jugendchor wurde 1981 an der Musikschule Berlin-
Lichtenberg gegründet. Dem Chor gehören fünfzig Chorsängerinnen und -sänger im Alter
von neun bis achtzehn Jahren an. Mehr als die Hälfte der Chormitglieder haben außerdem
Gesangs- und Instrumentalunterricht. Das Repertoire des Chores umfasst barocke und
klassische Werke über romantische Chormusik bis hin zu Musik des 20. Jahrhunderts und
Werken aus der Jazz- und Gospel- Literatur. Einen bedeutenden Platz nimmt die
zeitgenössische Kinderchorliteratur ein.
Der Chor hat in den vergangenen Jahren viele nationale und internationale Preise und
Auszeichnungen erhalten. Der jüngste Erfolg war die Bronzemedaille beim Internationalen
Volksliedwettbewerb in Pärnu/Estland im Mai 2006. Geleitet wird der Chor seit 2003 von
Dagmar Fiebach. Von ihr werden auch die vorbereitenden Chöre und das neu gegründete
Vokalensemble „Clara-Schumann“, das sich aus Erwachsenen zusammensetzt, geleitet.
Der Chor II des Einstein-Gymnasiums Potsdam ist 1999 als Projektidee von Schülern
entstanden, die Spaß und Freude am Singen haben und gern selbst gewählte Popsongs und
Rocktitel einstudieren und aufführen. Der Chor probt regelmäßig dienstags abends und zählt
zur Zeit 20 Mitglieder, die vorwiegend der 11. bis 13. Klasse angehören. Geleitet wird der
Chor von Cornelia Mahling.

Der Kinder- und Jugendchor der Singschule Babelsberg singt seit mehreren Jahren zusammen mit dem Kinderchor an der Erlöserkirche. Höhepunkte der Chorarbeit sind Konzerte und Veranstaltungen in Potsdam sowie die Teilnahme an nationalen und internationalen Chorwettbewerben. Im September beging die Singschule Babelsberg ihr 17-
jähriges Bestehen.

Der Landesjugendchor Brandenburg wurde 1992 gegründet. Unter der künstlerischen Leitung von Hans-Peter Schurz aus Neuruppin fanden sich zunächst 25 Jugendliche
zusammen, um gemeinsam einen ersten Grundstein für ein künftiges Konzertprogramm zu legen.

Inzwischen ist die Mitgliederzahl gewachsen, die Chormitglieder kommen aus dem gesamten
Land Brandenburg und Berlin und erarbeiten fünf- bis sechsmal jährlich bei Arbeitsphasen
anspruchsvolle Konzertprogramme.
Das Repertoire des Landesjugendchores reicht von traditioneller Vokalmusik bis hin zu
unterschiedlicher geistlicher und weltlicher Chorliteratur aller Musikepochen. Während der
Probenphasen werden die jungen Sängerinnen und Sänger regelmäßig von einem
Stimmbildner betreut.
Seit seiner Gründung konnte sich der Landesjugendchor Brandenburg hervorragend
etablieren. Er kann auf zahlreiche erfolgreiche Auftritte und Konzertreisen im In- und Ausland
zurückblicken und erhielt mehrere Auszeichnungen und Preise.


Für Rückfragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an die:
Projektkommunikation Hagenau GmbH
Tel.: 0331/201 96-0

Für Rückfragen und weitere Informationen zum Programm im Volkspark:
BgA Potsdams Neue Gärten, vertreten von der
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH
Voltaireweg 4a
14469 Potsdam
Tel.: 03 31 / 2 71 98-0 / Fax: 03 31 / 2 71 98-19
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.volkspark-potsdam.de