Potsdam, 25.08.2006
Pressemitteilung

Kulturcamper-Programm vom 28. August - 3. September 2006
Musik, Maskenspiel und Märchen aus Mexiko im Volkspark Potsdam


Kulturcamper-Programm vom 28. August - 3. September 2006

Musik, Maskenspiel und Märchen aus Mexiko im Volkspark Potsdam

Das Kulturcamper-Festival im Zirkuszelt des Großen Wiesenparks präsentiert über fast vier Wochen ein umfassendes, anspruchsvolles und spektakuläres Kulturprogramm.

Die dritte Woche des Festivals beginnt mit einem Highlight: Der in vielen Genres bewanderte Musiker „Lüül“ und drei weitere Bandmitgliedern der „17 Hippies“ werden auf der Kulturcam¬per-Bühne aufspielen. Auch die nächsten beiden Abende gehören der Musik: Am Dienstag und Mittwoch präsentiert das aus Musikern und Tänzerinnen bestehende Projekt „Je chante“ eine spannende Verbindung aus Musik und Tanz und am Donnerstag rockt es dann schwer bei der Combo „Bildet Banden“.

Von Freitag bis Sonntag steht das Zirkuszelt ganz im Zeichen der Schule für darstellende Künste Etage Berlin. Das Ensemble zeigt unter dem Titel „Orbicaluris Oculi“ ein temporei¬ches und humoristisches Theaterspektakel. Der Sonntagnachmittag gehört den kleinen Besuchern des Volksparks, die das mexikanische Märchen “Dedos de Luna - Mondfinger“ erleben können.

Das Programm vom 28 August - 3. September 2006
28. August 2006, ab 20.00 Uhr
Lüül
„Lüüls Lieder sind verdichtete Alltagspoesie, zärtlich, vergnüglich, lakonisch. Mit einem Hauch von Neuer Deutscher Welle, etwas Polka, etwas Skiffle, etwas Ballade, einem Spritzer Rock `n` Roll. Lebendige, handgemachte Musik, die Wumms hat und Schmiss, Charme und Überzeugungskraft und für Anfällige sogar ein Suchtmoment. Und dazu Lüüls Stimme! Heiser und melancholisch und dennoch ins Leben verliebt...
Der in den frühen Fünfzigern geborene Berliner Lüül alias Lutz Ulbrich hat eine musikalische Laufbahn, die sich wie eine Lektion in deutscher Popmusikgeschichte ausnimmt: Beat und Avantgarde („Agitation Free“), Psychedelia und Elektronik („Ash Ra Tempel“), Begleiter von Ex Velvet Underground Sängerin Nico, Neue Deutsche Welle.
Seit den 90ern ist Lüül aus dem harten Kern der „17 Hippies“ nicht mehr wegzudenken. Drei der „Hippies“ begleiten ihn auch live. Seine mehrfach ausgezeichnete und mit dem Deut¬schen Schallplattenpreis dekorierte CD „Damenbesuch“ steht im Mittelpunkt seines Live- Programms.
Besetzung:
Kerstin Kaernbach – Geige, Voc
Kruisko – Akkordeon, Voc
Klaus Janek – Kontrabass
Lüül – Voc, Gitarre, Banjo
Optional: Uwe Langer -- Posaune, Trompete
Eintritt: 6,- / 4,- Euro
Ort: Zirkuszelt im Großen Wiesenpark

29. - 30. August 2006, 20.00 Uhr
Je Chante
Die beiden Musiker Aidan Bartley (Gitarre) und Kathrin Kirchner (Piano), die sonst mit ihren eigenen Kompositionen beschäftigt sind, haben sich mit der Tänzerin und Akrobatin Claudia Schnürer, Tangotänzerin Daniela Feilcke Wolff und Schauspielerin und Sängerin Franziska Dieterich zusammengetan, um einen Abend von ganz eigener Mischung, von nie Gehörtem und Gesehenem zu entwickeln. Ein Abend der von Musik, Chansons und Songs getragen ist, aber noch viel mehr ist als ein Konzert. Tanz, Moderation, Zirkus, Schauspiel....
Vom Tango bis zum Möbelstück, vom chinesischen Kinderklavier bis zum Hut verwebt sich alles zu einem fliegenden Teppich.
Landen und dann wieder die Vogelperspektive....zwei melancholisch, leichtfüßige Stunden.
Eintritt: 7,- / 5,- Euro
Ort: Zirkuszelt im Großen Wiesenpark


31. August 2006, 20.00 Uhr
Bildet Banden
Bildet Banden liegen irgendwo zwischen nicht mehr Punk und noch lange kein Pop. Mit hochqualitatvem Songwriting und vertonten Gedichten von Thomas Brasch und Kurt Tucholsky heben sie sich vom Standard deutscher Rockmusik deutlich ab. Mal leise flüsternd, mal laut brüllend und immer kurz vorm Totalausfall präsentieren sich die vier Musiker ihrem Publikum.
Musik zum Feiern, Heulen, Tanzen und - „Gott sei Dank“ - unfertig und variabel.
Eintritt: 6,- / 4,-
Ort: Zirkuszelt im Großen Wiesenpark

01.-03. September 2006, 20.00 Uhr
Orbicularis Oculi
Open your eyes oder Ein Käfig voller Narren
Schwarz, weiß und grau wie in die Farben eines Stummfilms getaucht, zeichnen die sieben Berliner Künstler ihr Bild einer dominierenden Gruppe, in der Konformität alles ist und der Einzelne nichts zählt.
Gefangen unter Masken, versucht jeder Protagonist dem Eintönigen des Alltags auf seine eigene Art zu entfliehen. Mit jedem Versuch diesem Käfig zu entfliehen wachsen die einzel¬nen Figuren zu erkennbaren Charakteren, bricht die Fassade der uniformen Gruppe immer mehr. Daraus entsteht ein Spiel um Befreiung, Sehnsucht und eine neue Form des Miteinanders.
Obicularis Oculi ist ein temporeiches, humoristisches sowie anspruchsvolles Theater-spektakel, das durch seine Vielschichtigkeit beeindruckt. Aus Artistik, Theater und Tanzakrobatik am Boden und in der Luft entsteht ein Abend weit ab von klassischer Unterhaltung.
Eine Abschlußarbeit der Schule für darstellende Künste Etage Berlin
Eintritt: 7,- / 5,- Euro
Ort: Zirkuszelt im Großen Wiesenpark


03. September 2006, 15.00 Uhr
Dedos de Luna - Mondfinger
Ein Märchen aus Mexiko mit Musik, Tanz und Puppenspiel vom Musiktheater Pampelmuse,
ab 4 Jahren.
Der kleine Tonio lebt mit seinem Großvater im mexikanischen Guerrero. Am liebsten hilft Tonio dem Großvater in der Werkstatt beim Maskenbauen. Und was für wunderschöne Ge¬schichten der Großvater erzählen kann…
Eintritt: Parkeintritt
Ort: Zirkuszelt im Großen Wiesenpark


Für Rückfragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an die:
Projektkommunikation Hagenau GmbH
Tel.: 0331/201 96-0

Für Rückfragen und weitere Informationen zum Programm im Volkspark:

BgA Potsdams Neue Gärten, vertreten von der
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH
Voltaireweg 4a
14469 Potsdam
Tel.: 03 31 / 2 71 98-0 / Fax: 03 31 / 2 71 98-19
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.volkspark-potsdam.de