Potsdam, 01.08.2006
Veranstaltungshinweis

Das gesamte Programm der 5. Potsdamer Feuerwerkersinfonie im Volkspark Potsdam
Kombitickets für beide Abende nur im Vorverkauf

Am kommenden Freitag und Sonnabend steigt das Potsdamer Sommerferien-Highlight: Zum 5. Mal treten herausragende Pyrotechniker zum Wettkampf an und zünden an zwei Abenden ihre spektakulären Lichtraketen im Volkspark. Die Besucher erleben phantastische Feuerwerks-Inszenierungen, funkelnde Ornamente in strahlenden Farben und sprühende Feuerwerkskunst choreographiert zu Pop- und Rockklassikern sowie bekannten Filmmusiken.

Einlass an beiden Abenden ist ab 18.00 Uhr. Das Kombiticket für beide Abende kostet
10,00 Euro, für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 16 Jahre 5,00 Euro jeweils zzgl. VV-Gebühr. Die Kombitickets sind ausschließlich im Vorverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Potsdam und dem Umland sowie im Internet über ticketonline.de und über die Kartenhotline: 0180 - 517 05 17 erhältlich. An der Abendkasse kosten die Einzeltickets 6,00 Euro, für Kinder von 7-16 Jahren 3,00 Euro.

Die Shows der Feuerwerker beginnen an den Abenden jeweils um 22.15 Uhr.
Die Feuerwerksshows am Freitag, 4. August 2006:
22.15 Uhr: "Romantische Träume" (Frank Butzke von ‚Pyroform', Berlin)
22.40 Uhr: "The World of Fire" (‚Beisel-Feuerwerk', Heidelberg)

Die Feuerwerksshows am Samstag, 5. August 2006:
22.15 Uhr: "Herr der Ringe" (‚The Art of Fire', Ronneburg)
22.40 Uhr: "Karibische Nacht" (‚Feuerwerkerei Apel', Meiningen)
Bevor die Pyro-Künstler ihre Shows starten, beginnt der Abend jeweils ab 20.00 Uhr mit einem künstlerischen Rahmenprogramm. Auf drei Bühnen wird an beiden Veranstaltungstagen ein Unterhaltungs-, Comedy- und Artistikprogramm der Spitzenklasse präsentiert mit dem blonden Emil, mit Leopold & Wadowski und Detlef Winterberg, ergänzt um eine erstaunliche Seilartistik von Kaatie Akstinat, Jonglage von Mr. Wow und natürlich Live-Musik. Die Band MissU entführt - passend zum lauen Sommerabend - in die Welt des Soul und Groove, und auf der Jazzbühne am Café sorgen Cathrin Pfeifer & Band mit Live-Jazz für stimmungsvolle Unterhaltung.

Die Feuerwerker
1. Pyroform, Frank Butzke, Berlin mit ‚Romantische Träume'
Beschreibung:
Untermalt von den schönsten Lovesongs der Filmgeschichte wird den Besuchern ein dazu passendes, einmaliges Feuerwerk geboten: ein Meer aus Feuertöpfen, Feuerkronen und bunten Sternen, bengalische Feuer und Brokatsäulen, Fontänen und Vulkane verzaubern die Besucher mit warmen und leuchtenden Farben und entführen sie in die Welt der Träume und der Liebe …

Unternehmen:
Pyro-Form realisiert seit mehr als fünf Jahren Barock-, Höhen- und Indoorfeuerwerke, die Berufserfahrung des Geschäftsführers im Bereich der Pyrotechnik liegt bei über 15 Jahren. Der Schwerpunkt der bisherigen Tätigkeit liegt im Raum Berlin und Brandenburg.

Pyro-Form hat bereits im Jahr 2004 an der Potsdamer Feuerwerkersinfonie teilgenommen.


2. Beisel-Feuerwerk, Heidelberg mit ‚The World of Fire'
Beschreibung:
Die Feuerwerkerei Wilhelm Beisel verbindet mit ihrer Darbietung ‚World of Fire' die ganze Bandbreite internationaler Feuerwerkskunst. Die neuesten Effekte der im Bereich der Pyrotechnik international führenden Länder Italien, Spanien, Taiwan, China und USA werden geschickt zusammengefügt und lassen im Zusammenspiel mit harmonischen Musikstücken aus dem Bereich Pop und Filmmusik eine einzigartige Feuerwerksshow entstehen.

Unternehmen:
Ein Heidelberger Traditionsunternehmen, das im nächsten Jahr das 100-jährige Firmenjubiläum (!) feiert und erstmalig an der Potsdamer Feuerwerkersinfonie teilnimmt. Auch dieses Unternehmen beherrscht die ganze Bandbreite der Pyrotechnik und realisiert Höhen- und Barockfeuerwerke ebenso wie Indoorfeuerwerke, Bühnenfeuerwerke sowie besondere pyrotechnische Effekte und ist auch international tätig.


3. The Art of Fire, Ronneburg mit 'Herr der Ringe'
Beschreibung:
Grundlage für diese Feuerwerksshow bildet der Film ‚Herr der Ringe'. Es werden drei unterschiedliche Themen des Films aufgegriffen (Die Gefährten, Die zwei Türme, Die Rückkehr des Königs); im harmonischen Zusammenspiel zur Filmmusik wird eine effektvolle Feuerwerksshow choreografiert.

Unternehmen:
Der Schwerpunkt dieses jungen und innovativen Unternehmens liegt im Bereich der Feuerwerksplanung und -durchführung sowie im Handel mit Pyrotechnik. In Bezug auf Großfeuerwerke wurden bisher u.a. See- und Wasserfeuerwerke, Musik-Synchron-Feuerwerke, Bühnenfeuerwerke und pyrotechnische Inszenierungen durchgeführt. Der Geschäftsführer kann auf Berufserfahrung im In- und Ausland zurückblicken.

‚ The Art of Fire' ist erstmals bei der Potsdamer Feuerwerkersinfonie dabei.


4. Feuerwerkerei Apel, Meiningen mit ‚Karibische Nacht'
Beschreibung:
Inspiriert vom Film ‚Fluch der Karibik' wird die Feuerwerkerei Apel uns unter Verwendung entsprechender Sequenzen aus dem Soundtrack pyrotechnisch in die Welt der Südsee, in die Welt der Piraten entführen, die vielleicht ihren Höhepunkt in einer Seeschlacht findet ?!

Unternehmen:
Die Feuerwerkerei Apel ist seit über 10 Jahre über-wiegend in Ostdeutschland, aber auch in Übersee (Asien) tätig und hat sich dort einen festen Kundenkreis erarbeitet.

Die Feuerwerkerei Apel wurde bereits im Jahr 2004 als Gewinner der Feuerwerkersinfonie gekürt. Ein eindrucksvolles Feuerwerk zum Abschluss der diesjährigen Veranstaltung ist also ohne Zweifel zu erwarten.


Bühnenprogramm

Hauptbühne im Großen Wiesenpark
Unterhaltungsprogramm: 20:00 - 22:15 Uhr und 22:30 - 22:40 Uhr (dazwischen jeweils das 1. Feuerwerk)


Frank Bär - Moderation
Er begann seine Karriere als Artist und Clown, bevor Ihn sein Talent, mit Worten umzugehen, ins Moderatorenfach wechseln ließ. Seine Spezialität: auf charmante Art komplizierte Dinge anschaulich oder einfache Dinge kompliziert zu machen.

Thomas Nicolai - Comedy
Thomas Nicolai, alias Der Blonde Emil, alias Patrik Schleifer, ist der Filmspezialist unter den Komikern. Mit treffsicheren Imitationen läßt er große und peinliche Momente der Filmgeschichte wieder auferstehen. Didi Hallervorden, Louis de Funès, Gerd Fröbe oder Klaus Kinski, sie alle waren Begleiter unserer Kindheit - er parodiert sie liebevoll und gekonnt. Ein Spaß für jung und alt. Den Soundtrack am Keyboard liefert sein Bühnenpartner Robert Neumann.

Detlef Winterberg - Comedy
Detlef Winterbergs Programm besteht aus zwei Teilen. Zum einen bringt er mit einer einzigartigen Mischung aus Sprachwitz, Pantomime und geräuschvoller Lautmalerei sein Publikum zum lachen. Zum anderen treibt der gebürtige Berliner als "Mister Deten", der Heinz Rühmann der Neuzeit, mit seinem Stab die Damenwelt zu hysterischen Anfällen.

Leopold & Wadowski - Comedy und Gesang
1999 gründeten der Schauspieler Leopold Altenburg und der Songpoet Thorsten Wadowski die deutsch-österreichische Melange "Leopold & Wadowski".
Dabei sind die Aufgaben klar verteilt: Wadowski schreibt die Lieder - Leopold lebt...
Der eine gibt den schüchternen Barden, der andere den versoffenen Wiener zwischen Melancholie und Größenwahn. Ihre inzwischen 3 abendfüllenden Programme tragen Titel wie "Zurück in Muttis Bauch", "Du bist wie Biomüll im Sommer", oder das letzte "Jeder Orgasmus geht vorbei", traurig - komische Lieder und Texte werden mit einer Energie, Virtuosität und Glaubwürdigkeit vorgetragen, wie es nur richtig gute Clowns vermögen.
Somit kitzeln die beiden die Zwerchfelle der Zuschauer nicht nur an der Oberfläche, sondern auch von unten. 2004 wurde ihnen der Nachwuchsförderpreis junger Songpoeten" der Hans Seidel Stiftung verliehen.

Wunderbar böse Lieder erzählen von der Blütezeit der Frauen, vom Leben der Stars allein auf ihrer Yacht, von Leopolds tanzenden Zwergen und Wadowskis Lieblingskuscheltier, seinem Kampfhund. Sie erfahren von Leopolds Kindheit und seinen beruflichen Folgen als Straßenbahnkontrolleur, und warum Wadowski kein Mann für eine Nacht ist.

Kaaatie Akstinat - Seilartistik
Kaatie Akstinat zeigt mit ihrem Tanz in der Senkrechten die ganzen ästhetischen wie kraftvollen Facetten der Luftartistik. Gewandtheit, Leidenschaft und technisch einwandfreie Artistik paart sie mit einem besonderen weiblichen Charme, flechtet sich fortwährend in Gordische Knoten, die sie selbst mühelos, elegant und halsbrecherisch wieder aufschlägt. Eine äußerst anmutige Verwicklung hoch über den Köpfen des gefesselten Publikums. Sicherlich ein Höhepunkt der Veranstaltung.

MissU - Livemusik
Die 5köpfige Band um die Sängerin Ricarda Ulm mit der charismatischen Stimme spielt die groovigen und souligen Hits der 60er, 70er und 80er Jahre. Sie ziehen die Zuhörer in ihren Bann mit gekonnter Rhythmik und Präzision, so, dass bei ihren Auftritten die Post abgeht.

Die Besetzung:
Ricarda Ulm, Voc
Thomas Gehrke, Dr
Andre Pawelski, Guit
Andreas Walter, Bass
Ric Engelhardt, Key


Jazzbühne am Wasserspielplatz
Jazz von 19:30 - 21.30 Uhr

Cathrin Pfeifer & Band - Jazz live
Eine der kreativsten deutschen Akkordeonistinnen präsentiert "eine ganz persönliche Musik, was in einem Zeitalter der unendlichen Vervielfältigungen schon etwas Besonderes ist". (Jazzethik) Ein Mix aus Latino-Rhythmen mit diversen Worldbeat-Einflüssen.


Artistenbühne am Wasserplatz an der Biosphäre
Unterhaltungsprogramm: 20:00 - 20:45 Uhr und 21:00 - 21:45 Uhr

Michael Genähr - Moderation
Michael Genähr bringt das Kunststück fertig, den klassischen Moderator zu karikieren, ohne dessen Aufgaben zu vernachlässigen. Er kennt das Artistenleben
und plaudert, zwischen Arroganz und Lächerlichkeit, aus dem Nähkästchen,
Understatement at its best.

Michael Genähr betritt die Bühne im Glitzerfummel, knetet die Hände und streicht sich über die Halbglatze. Der Mann ist auf unverschämte Art gut, ein Arroganzling, der in den ausverkauften Saal blinzelt und sich dabei offensichtlich prima fühlt.
Seit Peter Frankenfeld besteht die deutsche Ansage aus einer unsäglichen Riege von Durchschnittsversprechern. Hier ist einer, der steht so sehr auf sich, dass wieder eine Lust ist. Genähr ist old fashioned. Das ist prächtig.
(Südwest Presse)

Erster großer Lichtblick die Moderation:
Der schlacksig - coole Michael Genähr meistert diesen Part mit souveränem Understatement und witzigen Einfällen.
(Kölnische Rundschau)

Ein Entertainer, wie er im Buche steht.
(Junge Welt, Berlin)

Adrian Mathias als Mr. Wow - Jonglage
Unglaublich, wie Mr. Wow seine Jonglage mit bis zu 3 Diabolos mit abgefahrenen Hip-Hop-Dance-Elementen verbindet. Trendige Klamotten, funkelnde Silberkette, stylische Base-Cap - Mr. Wow lässt kein Accessoire aus, um seine Requisiten damit gekonnt zu manipulieren.

Sebastian Matt - Tanzcomedy
Ein Komödiant reinsten Wassers ist Sebastian Matt. Egal, ob mit seinem Tanz mit dem Ball, seinem lustigen Spiel mit den vielen Tischtennisbällen oder mit seinem "Tanz der kränkelnden Körper", er erreicht die Zuschauer auf eine Art, das man einfach zugeben muß: Dieser Mann hat FUNNY BONES - lustige Knochen!

NOS IPSI - Akrobatik
Das Artistenpaar präsentiert mit großer Ausdrucksstärke die Adagioakrobatik "Feuer & Eis".
Kunstvolle Interpretation zweier Individuen, die von der Gegensätzlichkeit angezogen, perfekt vereint, etwas gemeinsam-einzigartiges darstellen. Besonders die ergreifende, emotionale Sinnlichkeit der begleitenden Musik, lässt die Ausdrucksstärke der beiden Akrobaten zu einem Ganzen verschmelzen und der Zuschauer kann sich des "Gänsehauteffektes" kaum erwehren.

Präsentiert wird die 5. Potsdamer Feuerwerkersinfonie von Antenne Brandenburg und der Märkischen Allgemeinen Zeitung.

Für Rückfragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an die:
Projektkommunikation Hagenau GmbH
Tel.: 0331/201 96-0

Für Rückfragen und weitere Informationen zum Programm im Volkspark:
BgA Potsdams Neue Gärten, vertreten von der
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH
Voltaireweg 4a
14469 Potsdam
Tel.: 03 31 / 2 71 98-0 / Fax: 03 31 / 2 71 98-19
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.volkspark-potsdam.de