St. Martinsfest - Veranstaltung abgesagt!

11.11.2020 | 15.00 h - 19.00 h

Aufgrund der bestehenden Abstands- und Hygieneregeln fällt das St. Martinsfest in diesem Jahr leider aus.

Die Geschichte von St. Martin

Vom Soldat zum Bischof: was für eine Karriere! Um den jungen Offzier Martin, der im 4. Jahrhundert lebte und im Dienste des Kaisers stand, ranken sich viele Geschichten und Legenden. Fest steht: Martin war ein guter Mensch, der anderen geholfen hat. Deshalb quittierte er den Dienst im kaiserlichen Heer und lebte als Mönch. Später wurde er zum Bischof gewählt. In einem für damalige Zeiten hohen Alter von 81 Jahren verstorben, wurde Martin an einem 11. November beerdigt.


Der Volkspark schließt sich einer langen Tradition an und feiert am 11. November den Martinstag. Ab 15 Uhr können Laternen gebastelt, in der geheizten Jurte der Geschichte von St. Martin gelauscht und am knisternden Lagerfeuer Stockbrot gebraten werden. Dazu gibt es heiße Getränke und Leckeres vom Grill. 


Um 17 Uhr reitet St. Martin auf seinem Pferd durch den Volkspark und führt den Laternenumzug an.


Ort:

Remisenpark, zwischen Grüner Wagen und Nomadenland


Eintritt:

Parkeintritt


Präsentiert von

2017_pnn_zeitung_logo_300dpi.jpg